Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
historische Führungen in Berlin und Brandenburg
COPYRIGHT © 2017
Logo schwarz.jpg
und alles barrierefrei!
StartAngebote Angebote BerlinAngebote BrandenburgAGBVeranstaltungenKontaktunsere BücherAktuelles
                                                      Achtung! noch freie Plätze!
2017 bieten wir wieder bei der Volkshochschule Berlin-Pankow Kurse für Geschichtsinterressierte an. 

 Kiezgeschichte(n) - Modul 2 im Bezirk Pankow, Kursnummer Pa1026-F Beginn März 2017
 weitere in Vorbereitung
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Gefecht bei Zehdenick
Durch unsere Heimatforschungen haben wir das recht unbekannte Gefecht bei Zehdenick am 26.10.1806 genauer erforscht und haben festgestellt, dass dieses Gefecht in den vergangenen 210 Jahren von preußischer Seite nicht gerade oft genannt wurde. 
Dieses Gefecht und deren Resultat (eigentlich war es eine entscheidende Abfolge mehrerer Gefechte am selben Tag) haben nachhaltig den weiteren Kriegsverlauf 1806/07 in Mitteleuropa bestimmt. Inzwischen haben wir die Kampfplätze verortet und die Gräber gefunden. Ein Gedenken an die Ereignisse und deren Opfer hat bisher nie stattgefunden. 
Um das zu ändern, haben wir in schwieriger einjähriger Gesprächszeit erreicht, im Rahmen der Zehdenicker 800-Jahresfeier, das Gefecht an der Stadtbrücke, das damals mehr als 1 ½ Stunden dauerte, darstellen zu können. 
Ein kleines Buch zu den damaligen Ereignissen haben wir inzwischen fertig gestellt und kann bei uns erworben werden. 
Damit ist die restliche Finanzierung des Gedenksteins am Massengrab in Hammelspring geplant. 
Das Biwak würde am historischen Platz in bester Lage in der Zehdenicker Altstadt errichtet. Das Biwak hatte 75 hochmotivierte Darsteller aus ganz Deutschland zu Gast. Leider war die Einladung internationaler Teilnehmer aus Geldmangel nicht möglich.
Zum eigentlichen großen Stadtgefecht gab es Kleingefechte und Plünderungsszenen. 
Wir hatten die unwiederbringliche Chance, dieses Ereignis am historischen Ort sehr authentisch nach 210 Jahren darzustellen und aus der Vergessenheit zu holen. Der damalige Untersuchungsbericht zum Ereignis bei Zehdenick von General von Bülow wurde einmal nach 100 Jahren veröffentlicht und ist im Flammenmeer des 2. Weltkrieges vernichtet worden. 
Wir freuten uns, viele interessierte Darsteller und Zuschauer zu diesem „lebendigen Gedenken“ an die Ereignisse dabei gehabt zu haben. 

                                                                            Es war ein voller Erfolg!






MAZ1